Josefsheim, Bigge

40 erfolgreiche Auszubildende

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Abschluss-Prüfung 2020 an 40 Auszubildende!

 

Auch wenn Corona-bedingt die große Abschlussfeier der Absolventen am Berufsbildungswerk Bigge (kurz: BBW Bigge) ausfallen musste: gefeiert wurde trotzdem – allerdings im kleinen Rahmen in den einzelnen Ausbildungsabteilungen. Insgesamt wurden vor den Prüfungsausschüssen der Handwerkskammer Südwestfalen, IHK Arnsberg Hellweg Sauerland und Landwirtschaftskammer NRW 41 junge Menschen in 15 Ausbildungsberufen des BBW Bigge geprüft. Bestnote erzielte Frau Ronja Pastoors bei der Abschlussprüfung zur Fachpraktikerin für Baugruppenmechanik. Allen Absolventen gratulieren wir zu ihrer großartigen Leistung, dass sie ihre Abschlussprüfungen erfolgreich absolviert haben.

 

Duale Ausbildung und starke Partnerfirmen

 

Dieses Ergebnis belegt erneut, wie erfolgreich das Ausbildungskonzept mit Blick auf die einzelnen individuellen Bedürfnisse der Azubis in Theorie und Praxis ist. Die Ausbildung am BBW Bigge findet im dualen System statt. Die meisten Auszubildenden besuchen das direkt auf dem Campus gelegene Heinrich-Sommer-Berufskolleg.

 

Dritter wichtiger Baustein der Ausbildung sind betriebliche Phasen, die bei hochqualifizierten Partnerfirmen der Region absolviert werden. 220 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet nutzen Jahr für Jahr die Chance der vielfältigen Bildungs- sowie Ausbildungsangebote in über 30 Berufen sowie vorberuflichen Bildungsmaßnahmen. Interessante Berufe in Wirtschaft und Verwaltung, den Bereichen Metall-, Elektro-, und Holztechnik, Küche und Hauswirtschaft, Personale Dienstleistung, Agrar- und Forstwirtschaft sowie Orthopädieschuhtechnik incl. Schäftemachern werden hier in Bigge ausgebildet.

 

Um aufgenommen zu werden, ist zunächst eine Kontaktaufnahme mit der Reha- oder Berufsberatung des zuständigen Rehabilitationsträgers erforderlich. Da die jungen Auszubildenden aus ganz Deutschland kommen, wohnen diese in kleinen überschaubaren Wohneinheiten in unmittelbarer Nähe zum BBW Bigge oder außerhalb des Geländes in räumlicher Nähe. „Wir geben Struktur im Alltag und nicht selten bleiben unsere Azubis auch nach der Ausbildung im Sauerland verwurzelt“, berichtet David Stute. Er und sein Team sorgen das ganze Jahr mit abwechslungsreicher Freizeitgestaltung für einen sinnvollen Ausgleich zum Arbeitsalltag.

 

Somit werden die Auszubildenden vor, während und nach ihrer Ausbildung individuell unterstützt und beraten. Dabei wird individuell auf Fähigkeiten und Einschränkungen eingegangen und gemeinsam wird ein Plan für den Weg in ein langfristiges Arbeitsverhältnis entwickelt. Die Unterstützung auf dem Weg in zusätzliche Betriebliche Praxisphasen und Arbeitsplätzen bis hin zur Begleitung während der Probezeit des ersten Arbeitsplatzes bietet das Team des Integrationsmanagements an. Interessierte Betriebe, die dem BBW einen Praktikumsplatz zur Verfügung stellen können, gewinnen in unseren Azubis hochmotivierte Fachkräfte und können einen Teil deren Ausbildung mitgestalten.

 

Kontakt Integrationsmanagement:

Herr Klaus-Peter Körner Tel.: 02962 800-5591 oder 02962 800-403

 

JOB NAVI Tage im November

 

Einmal jährlich öffnet das BBW Bigge auf dem Josefs-Campus die Türen. Dann bieten die Job-Navi-Tage Zeit für Gespräche sowie einen praktischen Teil mit Besichtigung und kennen lernen der einzelnen Ausbildungsbereiche, die speziell auf die Belange von Menschen mit Einschränkungen zugeschnitten sind. Sofern es die Pandemie zulässt, finden die Job-Navi-Tage unter Berücksichtigung der aktuellen Schutzmaßnahmen in diesem Jahr am 5. und 6. November statt.

Bereits heute sind viele Informationen für interessierte Jugendliche, Eltern und Betriebe online unter https://bbw-bigge.de/ zu finden.

Kontakt

16