Josefsheim, Bigge

"Wer seinen Nachbarn nicht ehrt"

Eine neue, junge Bewohnerin bringt die Hausgemeinschaft in einem Mehrfamilienhaus gehörig durcheinander. Darum geht es in der Familienkomödie „Wer seinen Nachbarn nicht ehrt“ von Falk Reuter, die die Theatergruppe des Josefsheims am Freitag, dem 4. Mai aufführt. Karten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

Die neue Mitbewohnerin stiftet reichlich Chaos und Unfrieden unter den Nachbarn, die ihre Klischees pflegen und am liebsten alles beim alten belassen möchten. So versuchen sie, die „Neue“ durch alle möglichen Arten von Sabotage und Intrigen wieder loszuwerden – und merken nicht, dass sie sich dabei vor allem selbst schaden. Die Geschichte steuert unaufhaltsam auf ein überraschendes Ende zu, das hier natürlich noch nicht verraten wird.

 

Die Theatergruppe des Josefsheims gibt es seit fast 30 Jahren. Aktuell gehören 19 Menschen mit Behinderung zum Ensemble, das von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Josefsheims und von Ehrenamtlichen unterstützt wird. Seit ihrer Gründung hat die Gruppe regelmäßig Stücke für die Menschen im Josefsheim, für Freunde und Bekannte gespielt. Die Aufführung am 4. Mai wird aber die erste öffentliche Aufführung sein, für die vorab Karten verkauft werden.

 

Dafür probt die Theatergruppe seit Dezember vergangenen Jahres zwei Mal pro Woche. Eigens für das Stück wird in ehrenamtlicher Arbeit auf der Bühne des Josef-Prior-Saals ein Bühnenbild gebaut, das die Zuschauer in den Flur des Mehrfamilienhauses versetzt. Hier stiftet die neue Bewohnerin Verwirrung, hier begegnen sich die Nachbarn und spinnen ihre Intrigen.

 

Die Theatergruppe des Josefsheims zeigt „Wer seinen Nachbarn nicht ehrt“ von Falk Reuter am Freitag, dem 4. Mai 2018, ab 19.30 Uhr im Josef-Prior-Saal des Josefsheims, Heinrich-Sommer-Straße 13 in Olsberg-Bigge. Die Karten sind ab sofort erhältlich bei der Buchhandlung Käpt’n Book in Olsberg und am Empfang des Josefsheims in Bigge. Sie kosten im Vorverkauf 8 Euro pro Stück, später an der Abendkasse 10 Euro.

Ansprechpartner

Mario Polzer, Ansprechpartner für Unternehmenskommunikation im Josefsheim Bigge.